MontBlanc
0
Keine Produkte im Warenkorb.
Geschichten

Trikots – Wie alles begann

19. März 2017, Autor: Rabona 1976

Sommervorbereitung. Lediglich Testspiele, du kennst das Gefühl. Die letzte Saison – ob gut oder schlecht – ist Vergangenheit und neue Geschichten deines Teams müssen erst noch geschrieben werden! Du weißt, es wird wieder Höhen und Tiefen geben, aber du weißt nicht, wie genau das Jahr verlaufen wird. Aber du bist wie jede Saison gespannt, in welchem Trikot dein Team die nächsten neun Monate auflaufen wird. Das Trikot, an das du dich so gerne erinnerst, wenn du alte Ausschnitte der kommenden Saison in zehn Jahren wieder anschaust. Das Trikot, das du mit all den Höhen und Tiefen verbindest.

Jede Saison ein neues Trikot, der Trend existiert erst seit den 2010ern für die meisten Clubs. Merchandising lässt grüßen. Doch warum tragen Clubs überhaupt Trikots? Der Ursprung ist zurückzuführen auf die Anfänge des professionellen Fußballs in England 1860. Die Clubs beugten sich dem Druck der Medien, damit diese die Spieler der beiden Teams besser auseinander halten können.

So schrieb ein Journalist nach einem Birmingham FA Cup Spiel:

„In football, it is a most essential point that the members of one team should be clearly distinguished from those of the other. The only way this can be affected is for each club to have a distinct uniform as the diversity of dress displayed yesterday not only confused the members of the team but the spectators were quite unable to say whether a man belonged to one team or the other.“

Lieber anonymer Journalist, dein Wunsch ging in Erfüllung! Schade, dass du nicht 150 Jahre in die Zukunft schauen konntest und dir somit Trikots, wie die des spanischen Zweitligisten CD Guijuelo entgangen sind.

Zufrieden nun mit deiner Forderung?